Mobile Internet Anbieter in Deutschland

Da es sich beim mobilen Internet noch um ein recht neues Angebot handelt, ist die Marktlage hier für Verbraucher oftmals recht unübersichtlich. Doch einer der praktischen Tarif-Rechner im Internet kann da Abhilfe schaffen.


Internetanbieter Deutschland - Machen Sie den Vergleich:



Wer ein Smartphone hat, möchte damit natürlich auch ins Internet gehen. Denn nur wenn man ein mobiles Internetpaket gebucht hat, kann man alle Services dieser neuesten Technikspielereien auch immer und jederzeit nutzen. Doch da es sich beim mobilen Internet noch um ein recht neues Angebot handelt, gestalten sich die Tarife für den Verbraucher hier durchaus recht unterschiedlich. Also ist es durchaus empfehlenswert, wenn man einen Vergleich zwischen den mobilen Internet Anbietern in Deutschland anstellt.

Der Vergleich zum mobilen Internet

Zum Glück gibt es im Internet diverse Vergleichsseiten, mit denen der Verbraucher den für ihn günstigsten Internettarif ausfindig machen kann. Hierbei sollte man jedoch wissen, dass das mobile Internet fürs Handy in Deutschland meist nur in Kombination mit einem Mobilfunkangebot gebucht werden kann. Schließlich legt man in sein Handy ja nur eine SIM-Karte ein. Daher sollte man nach Möglichkeit also einen Anbieter wählen, der sowohl im Bereich Mobilfunk als auch im Bereich mobiles Internet möglichst günstig ist. Hierbei hat man die Auswahl zwischen Vertrags- und Prepaid-Modellen. Außerdem sollte man beim mobilen Internet wissen, dass dies zum einen als Flatrate und zum anderen mit einem begrenzten Datenvolumen angeboten wird. Man sollte das gewünschte Datenvolumen also sorgfältig abschätzen. Bei den meisten Flatrates gibt es ab einer bestimmten Grenze jedoch eine Geschwindigkeitsdrosselung. Auch dies gilt es zu bedenken.

Mobiles Internet für Tablets und Laptops

Doch nicht nur per Handy, sondern auch per Tablet und Laptop kann man mittlerweile mobil ins Internet gehen. Auch hier bietet sich ein Online-Preisvergleich an. Surfsticks sind zum mobilen Surfen mit Laptops erhältlich. Bei einigen Angeboten zahlt man zudem nur dann, wenn man das Internet auch wirklich nutzt, nämlich eine Grundgebühr pro Nutzungstag.

Weitere interessante Themen:

  • Statistik
  • Arcor
  • Anbieter Anzahl
  • Bester Anbieter
  • Billigster Anbieter
  • Günstige Anbieter

  • Finden Sie noch mehr Informationen auf den folgenden Seiten:

  • Neue Regeln für IP-Auskunft beschlossen - Spiegel.de
  • Alles zum Thema Internetflatrate - Süddeutsche.de
  • Provider setzen auf IPv6 - Morgenpost.de
  •